Claudia Reinhard
Claudia Reinhard erhielt bereits früh Unterricht in Blockflöte, Klavier und Violoncello und studierte zunächst in Hamburg Musik und Englisch für das Lehramt am Gymnasium. Anschließend absolvierte sie ein Studium der Gesangspädagogik in Lübeck und folgte schließlich ihrem Lehrer Ulf Bästlein nach Graz, wo sie den Magister in Lied/Oratorium ablegte und Mitglied der Opernschule war. Daneben besuchte sie Meisterkurse bei Julia Hamari, Klesie Kelly, Barbara Schlick und Charles Spencer. Ein Auslandssemster führte sie zu Esther Salaman nach London.

Im Oratorien- und Konzertfach reicht ihr Repertoire von Werken des Frühbarock bis hin zur Moderne. Sie sang mit dem Hilliard Ensemble, dem Daedalus Ensemble und La Capella Ducale. Reiche Erfahrung als Chorsängerin sammelte sie im Kammerchor Stuttgart, Gewandhaus Kammerchor, Rundfunkchor Berlin, Nederlands Kamerkoor und im Chor des Bayerischen Rundfunks, dem sie bis heute als Gast verbunden ist. Seit 2003 ist die Sopranistin Mitglied des Vokalensembles "Singer Pur". Das Ensemble konzertiert im In- und Ausland und gibt regelmäßig Workshops für Vokalensembles und Chöre. Das Sextett wurde unter anderem mit dem Bayerischen Staatspreis für Musik und dreimal mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. Gemeinsame Projekte brachten es mit dem Münchner Kammerorchester, der Hofkapelle München, L'accademia giocosa, dem Ensemble Modern, der Musikfabrik Köln, dem Klarinettisten David Orlowsky und vielen anderen Künstlern zusammen.

Claudia Reinhard ist darüber hinaus als Gesangspädagogin tätig und hat einen Lehrauftrag an der Universität Augsburg. Zudem arbeitet sie als Coach mit Vokalensembles und leitet verschiedene Projektchöre. Als Jurorin wurde sie unter anderem zu "Jugend Musiziert", dem Wettbewerb "Jugend Kulturell" und zum Deutschen Chorwettbewerb eingeladen. Seit 2017 ist sie die Leiterin von ilcoro.

www.claudiareinhard.de

Web Statistics Clicky